Hintergrund und Rechtsgrundlage

NICER (Nationales Institut für Krebsepidemiologie und -registrierung) wurde im Mai 2007 unter Mithilfe der Universität Zürich von der Vereinigung Schweizerischer Krebsregister und Oncosuisse als unabhängige Stiftung gegründet. Ihr Zweck ist in der Stiftungsurkunde festgelegt. Laut Reglement fördert und unterstützt die Stiftung die bevölkerungsbezogene Krebsregistrierung und epidemiologische Krebsforschung in der Schweiz. Vor der Gründung wurden Daten in einzelnen Schweizer Kantonen seit 1969 erhoben. Mit diesen Daten und jenen des Bundesamtes für Statistik (BFS) können Aussagen gemacht werden über das Vorkommen, die Verbreitung und das Überleben von sowie die Sterblichkeit an Krebserkrankungen in der Schweiz. Ebenfalls werden Studien über Risikofaktoren und Analysen zu verschiedenen Aspekten der Prävention und Behandlung erstellt. Die Stiftung wird zur Hauptsache aus Bundesmitteln finanziert.

  • Stiftung

    Die Stiftung ist im Handelsregister des Kantons Zürich eingetragen. Die Organisationsstruktur umfasst den Stiftungsrat, den wissenschaftlichen Beirat und den Registerbeirat. Der Aufbau und die Funktionen der Organe sind im Organisationsreglement von NICER beschrieben.

    PDF / 1200 KB NICER Organisationsreglement

  • Nationales Koordinationszentrum

    Um ihre Hauptaufgaben als nationales Koordinationszentrum für Krebsepidemiologie und Registrierung wahrnehmen zu können, wird die Stiftung NICER durch Leistungsbeiträge des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) unterstützt, welches seinerseits dem Eidgenössischen Departement des Innern (EDI) angegliedert ist. Die Hauptaufgaben von NICER sind in einem Subventionsvertrag definiert. Sie umfasst folgende Bereiche:

    • Unterstützung des BAG bei Planung, Monitoring und Evaluierung des Nationalen Krebsprogrammes
    • Kompetenzzentrum für Fragen/Gesuche im Bereich Krebsregistrierung
    • Publikation und Berichterstattung
    • Kollaboration in Projektgruppen z.B. Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Statistik (BFS)
  • Partnerorganisationen

    NICER arbeitet eng mit anderen Partnerorganisationen zusammen (Krebsliga Schweiz KLS, Krebsforschung Schweiz KFS, Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für Klinische Krebsforschung SAKK, Schweizerische Pädiatrische Onkologie Gruppe SPOG), um einen umfassenden Beitrag zum Nationalen Krebsprogramm 2011-2015 leisten zu können. Seit Sommer 2010 ist NICER ständiges Mitglied von Oncosuisse.

    PDF / 1.4 MB NICER Mitglied von Oncosuisse